Wenn KMU einen Kredit benötigen, kann es ganz schön schwierig sein, die Hürden der Bürokratie zu überwinden. Wenn es darum geht, sich weiterzuentwickeln, wird oft ein höherer Kapitalbedarf benötigt, der nicht immer durch das Unternehmen abgedeckt werden kann.

Zum Glück gibt es für Unternehmen nicht nur externe Investoren, sondern auch zahlreiche Banken, die spezielle Kredite vergeben. Allerdings verlangen auch die Banken eine entsprechende Sicherheit oder Bürgschaft. 

Was ist eine Bürgschaft?

Eine Bürgschaft ist, rein rechtlich gesehen, ein Vertrag zwischen mindestens zwei Partnern. Er beinhaltet eine einseitige Verpflichtung, die der Bürge gegenüber einer dritten Person übernimmt. Ein typisches Beispiel dafür sind Finanzierungs- oder Kreditverträge. Der mitunterzeichnende Bürge verpflichtet sich, bei Zahlungsausfällen des Kreditnehmers, seine finanziellen Verpflichtungen komplett oder teilweise zu übernehmen. 

Die Bürgschaft durch den Bund

Um KMU zu unterstützen, gibt es in der Schweiz ein System von Bürgschaftsgenossenschaften. Sie werden vom Bund unterstützt und sorgen dafür, dass die KMU leichter Kredite aufnehmen können, um sich zu entwickeln. Zu den Bürgschaftsgenossenschaften gehören: 

  • die Bürgschaftsgenossenschaften SAFFA, die vor allem Frauen berät,
  • die Cautionnement romand für die Westschweiz,
  • die BG Mitte als Bürgschaftsgenossenschaft für KMU sowie
  • die BG OST-SÜD, ebenfalls eine Bürgschaftsgenossenschaft für KMU

Die Genossenschaften treten mit ihrer Bürgschaft bis zu einer Million Franken für einen Kredit ein. Unterstützt werden sie dabei vom Bund, der mit 65 % das Verlustrisiko der Genossenschaften abdeckt. Zusätzlich übernimmt der Bund einen Teil der Verwaltungskosten der Genossenschaften. 

Solidarbürgschaft des Bundes

Schwierige Zeiten erfordern besondere Massnahmen. Das ist im Moment durch die weltweite Coronakrise der Fall. Aus diesem Grund hat sich der Bund auf seiner Sitzung am 25. März 2020 intensiv mit umfassender Liquiditätshilfe für KMU befasst und stellt seit dem 26. März umfangreiche Soforthilfen zur Verfügung. Es gibt spezielle Hilfen für KMU mit erweiterter Bürgschaft vom Bund. Kredite, die KMU beantragen, können vom Bund zusätzlich abgesichert werden. Am schnellsten werden Anträge bei der eigenen Hausbank gestellt und genehmigt. Damit soll erreicht werden, dass mehr Unternehmen den Weg durch die Krise bewältigen können und Arbeitsplätze erhalten bleiben.